Connect with us

News

Tagesgeldzinsen Deutschland Juli 2024 im Vergleich – Beste Zinsen

veröffentlicht

am

Ratgeber Tagesgeld in Deutschland : Welche Banken bieten attraktive Konditionen an?

Das Tagesgeldkonto ist aktuell wieder angesagt. Die Zeit der 0% Zinsen ist längst Geschichte und die Banken buhlen um die Einlagen der Kunden. Der Leitzins steigt in den USA und auch in Europa. Das führt automatisch dazu, dass wieder mehr Geld gezahlt werden muss, wenn man sich dazu entscheidet, in Produkte zu investieren.

Vergleich Juli 2024 – Tagesgeld Zinsen Deutschland

Grundsätzlich sind steigende Zinsen für alle unattraktiv, die eine Kredit für die Finanzierung von etwas benötigen. Sollte dies nicht der Fall sein, sind hohe Zinsen aus der Perspektive der Anlegerinnen und Anleger natürlich extrem interessant.

Das heißt im Klartext, dass zum ersten Mal seit knapp 10 Jahren wieder Zinsen verdient werden können.

  • Das Tagesgeldkonto galt aus der Sicht vieler Trader schon als tot und abgeschrieben. Inzwischen konnte es erfolgreich reaktiviert werden. Vor allem bei Banken in Europa, bei denen die Einlagensicherung vorhanden ist, kann man sich bedenkenlos dazu entscheiden, in Aktien zu investieren.
  • Generell ist anzumerken, dass das Tagesgeldkonto durch die Einlagensicherung bis 100.000 Euro definitiv als sicher gilt. Hier kann das Geld ordentlich angelegt werden und viele Banken werben damit, dass die Zinsen monatlich oder quartalsweise an die Anlegerinnen und Anleger ausgeschüttet werden.

Wie entwickeln sich die Zinsen der Tagesgeldkonten im Jahr?

Im Jahr 2023 zeigt sich, dass vielfach mit deutlich höheren Zinsen zu rechnen ist. Der Standardzinssatz wird bei vielen Banken stark angehoben. Zu wissen ist auch, dass neue Kunden immer wieder von Angeboten profitieren, die zeitlich befristet sind und bei denen sie zum Beispiel für 3 oder 6 Monate höhere Zinsen gutgeschrieben bekommen können.
Die Zinsen werden bei vielen Banken im Februar 2023 und auch im März 2023 auf ein Niveau gehoben, dass zuletzt vor mehr als 10 Jahren vorzufinden gewesen ist. Nicht nur neue Kunden, sondern auch Bestandskunden profitieren von den aktuellen Entwicklungen am Markt.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der Consorsbank

Bei der Consorsbank gibt es seit dem 8. März 2023 einen Zins in Höhe von 0,60% pro Jahr auf dem Tagesgeldkonto. Auch bei der ING wurde der Standardzins zum 3. Februar 2023 deutlich angepasst. Der Zinssatz liegt jetzt bei 0,60% pro Jahr und ist damit deutlich höher, als es zuletzt der Fall gewesen ist.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der ING

Es gibt bei der ING mehr als 7,5 Millionen Tagesgeldkonten, auf denen die Menschen ihre Gelder anlegen können. Die Kunden profitieren bei der ING definitiv auch von einer speziellen Aktion, die nur für neue Kunden möglich ist und die ihnen über einen zeitlich befristeten Zeitraum definitiv einen noch besseren Zinssatz gewährleisten kann.

Sparzinsen 2023: Kontowechsel zur ING mit 2% Zinsen p.a. für neue Kunden

Neue Kunden erhalten bei der ING einen Zinssatz in Höhe von 2% pro Jahr für einen Zeitraum von 4 Monaten angeboten, wenn sie sich dazu entscheiden im Maximum bis zu 50.000 Euro anzulegen. Das ist definitiv ratsam, da man aktuell bei vielen Banken als neuer Kunde 2% Zinsen pro Jahr einholen kann.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der ProCredit Bank

Bei der ProCredit Bank gibt es ab dem 1. März 2023 einen Zinssatz in Höhe von 0,80% pro Jahr auf einen Zinssatz von bis zu 50.000 Euro. Wer sich dazu entscheidet, ein Guthaben in Höhe von mehr als 50.000 Euro anzulegen, kann mit einem Zinssatz in Höhe von 0,60% Zinsen pro Jahr profitieren. Auch bei der akf Bank gibt es beim Tagesgeldkonto nun deutlich bessere Zinsen. Der Zinssatz liegt jetzt bei 0,75% Zinsen pro Jahr und gilt ab dem 24. Februar 2023.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der Advanzia Bank

  • Besonders beliebt ist schon immer die Advanzia Bank, welche ihren Sitz in Luxemburg hat. Ab dem 20. Februar 2023 gibt es deutlich höhere Sonderzinsen auf die Einlagen der Kunden. Der Zinssatz liegt jetzt bei 2,18% Zinsen pro Jahr und zwar für die ersten 4 Monate ab dem Zeitpunkt der ersten Einzahlung.
  • Generell ist anzumerken, dass die Bank den großen Vorzug hat, dass dieses Angebot nicht nur für Bestandskunden gilt, sondern auch von den Neukunden wahrgenommen werden kann, die bisher noch kein Tagesgeldkonto bei dieser Bank hatten.

Advanzia Bank und Bigbank zählen zu den Top 5 Banken beim Tagesgeldzinssatz

Neben der Advanzia Bank aus Luxemburg bietet auch die Bigbank mit Sitz in Estland deutlich attraktivere Zinsen an, als es ohnehin schon im Dezember 2022 üblich gewesen ist.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der BigBank

Der Standardzins wird zum 17. Februar 2023 auf einen Wert in Höhe von 1,70% Zinsen pro Jahr angeboten.

  • Das ist definitiv interessant und führt dazu, dass natürlich deutlich mehr an Zinsertrag kassiert werden kann. Bei der Bigbank werden die Zinsen einmal im Monat auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Der Zinssatz gilt für die Bestandskunden.
  • Wer als neuer Kunde ein Tagesgeldkonto bei der Bigbank eröffnet darf sich darüber freuen, dass er einen Zinssatz in Höhe von 2,20% Zinsen pro Jahr erhält. Der neue Zinssatz gilt bis zu einer maximalen Summe in Höhe von 100.000 Euro und für die ersten 3 Monate nach der Vertragserstellung bzw. nach der Eröffnung des Kontos.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der Akbank

Bei der Akbank erhöht sich der Zinssatz für das Tagesgeld ebenfalls stark und zwar von 1,15% auf 1,60% Zinsen pro Jahr. Anzumerken ist, dass der höhere Zinssatz nur für das Online Tagesgeld gilt und nicht für das normale Tagesgeldkonto, dass telefonisch und auch schriftlich geführt werden kann. Zu wissen ist, dass die Akbank eine der wenigen Banken ist, bei der noch eine klassische Kontoführung per schriftlich oder per telefonisch möglich ist. Das ist nicht mehr bei allen Banken der Fall.

Lohnt sich der Wechsel beim Tagesgeldkonto in Deutschland?

Ja, der Wechsel beim Tagesgeldkonto ist in jedem Fall interessant, wenn man dauerhaft hohe Zinsen erhalten möchte. Der Wechsel des Tagesgeldkontos 2023 ist sehr leicht zu realisieren, da die Kontoeröffnung online funktioniert. Der Gang zur Post entfällt in der Regel, da man sich auch digital legitimieren kann.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der pbb direkt

Bei der pbb direkt ist es möglich, dass auch attraktiv Geld angelegt werden kann. Hier gibt es den Zinssatz in Höhe von 1,10% Zinsen pro Jahr bei einem Investment bis zu 100.000 Euro. Das Investment kann ab dem 15. Februar 2023 zu diesen Konditionen eröffnet und abgeschlossen werden.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der TF Bank

Bei der TF Bank mit Sitz in Schweden gibt es derzeit ebenfalls attraktive Konditionen für alle, die sich dazu entschließen, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Der Zinssatz liegt hier bei 2,40% Zinsen pro Jahr. Der Zinssatz gilt ab dem 14. Februar 2023 und es ist möglich, dass man diesen Zinssatz für einen Zeitraum von 4 Monaten nutzen kann.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der Nordax Bank

 

Bei der Nordax Bank, welche ebenfalls ihren Sitz in Schweden hat gibt es einen Zinssatz in Höhe von 1,24% Zinsen pro Jahr. Der Zinssatz wird seit dem 21. Februar 2023 angeboten. In den Tagen davor konnte der Zinssatz immer wieder leicht erhöht werden, was natürlich mehr als attraktiv ist und zeigt, dass der Tagesgeldzins in jedem Fall ein Faktor ist, der nicht außer Acht zu lassen ist.

Sparen und Notgroschen: Wie hilft das Tagesgeldkonto beim Sparen?

Durch das Tagesgeldkonto ist es möglich, jede Menge an Geld zu sparen und dafür Zinsen zu erzielen. Das Konto gilt als besonders attraktiv, wenn es um hohe Qualität geht und wenn es darum geht, dass man natürlich die Inflation reduzieren kann. Wer einen Notgroschen attraktiv verzinst anlegen möchte, ist mit dem Tagesgeldkonto definitiv auf der richtigen Seite und profitiert von den aktuellen Bedingungen auf dem Markt.

Tagesgeldzinsen aktuell bei Hanseatic Bank

Die Hanseatic Bank erhöhte am 10. Februar 2023 ebenfalls den Zinssatz. Dieser lag bisher bei 0,80% Zinsen pro Jahr und wird in Kürze auf 1,20% Zinsen pro Jahr angehoben. Zu wissen ist auch, dass man bei der Garantie Bank seit dem 10. Februar 2023 ebenfalls höhere Zinsen erhalten kann. Der Zinssatz wird hier von 0,60% Zinsen pro Jahr auf 0,80% Zinsen pro Jahr erhöht.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der Collector Bank

Im Tagesgeldbereich ist es möglich, dass bei der Collector Bank aus Schweden inzwischen 1,25% Zinsen pro Jahr erzielt werden können. Der Zinssatz gilt seit dem 22. Februar 2023 und ist definitiv sehr attraktiv für alle, die ein Konto bei einer Bank in Schweden eröffnet und führen möchten.

Tagesgeldanlage bei Banken mit Sitz in Schweden – hohe Zinsen

Inzwischen gibt es einige Banken, die ihren Sitz in Schweden haben und die für die Anlegerinnen und Anleger natürlich besonders attraktiv sind. Wer sein Geld in Schweden anlegen möchte, sollte genau vergleichen und darauf achten, zu welchen Konditionen das Geld hier angelegt werden kann.

Welche Konditionen sind beim Tagesgeldkonto derzeit das Maximum für alle Zinsjäger?

Kunden, die sich für ein Konto mit einer Einlagensicherung und attraktiven Zinsen interessieren haben die Option, dass sie derzeit leicht einen Zinssatz von über 2% Zinsen pro Jahr erhalten können. Wichtig ist, dass beachtet wird, in welchen Zeiträumen der hohe Zinssatz gezahlt wird und wann wieder der Standardzinssatz gültig ist.

Top 5 Tagesgeldangebote aktuell:

  • TF Bank mit 2,40% Zinsen pro Jahr
  • Bank 11 mit 2,30% Zinsen pro Jahr
  • IBK mit 2,25% Zinsen pro Jahr
  • Bigbank mit 2,20% Zinsen pro Jahr
  • Advanzia Bank mit 2,18% Zinsen pro Jahr

Die TF Bank bietet einen Zinssatz in Höhe von 1,01% Zinsen pro Jahr für das Gesamtguthaben für normale Kunden. Wer als neuer Kunde ein Konto bei der Bank eröffnet darf sich darüber freuen, dass er hier einen Zinssatz in Höhe von 2,40% Zinsen pro Jahr erhalten kann. Der Zinssatz wird für die ersten 4 Monate garantiert. Die Zinsen werden zum Ende des Monats direkt ausgezahlt, so dass man davon profitieren kann, dass es einen leichten Zinseszinseffekt gibt.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der Bank 11

Bei der Bank 11gibt es derzeit einen Sonderzins in Höhe von 2,30% Zinsen pro Jahr für das Guthaben bis zu 250.000 Euro. Der Zinssatz wird in den ersten 6 Monaten garantiert. Die Zinsen werden hier einmal im Jahr gutgeschrieben. Das ist zwar ausreichend, um davon zu profitieren, dass man den Freistellungsauftrag ausschöpfen kann, jedoch gibt es keinen spürbaren Zinseszinseffekt in diesem Modell.

Tagesgeldzinsen aktuell bei der IKB & BigBank

  • Bei der IKB gibt es einen Zinssatz in Höhe von 2,25% Zinsen pro Jahr für das Guthaben bis zu einem maximalen Wert in Höhe von 50.000 Euro. Der Zinssatz wird für die ersten 3 Monate nach der Kontoeröffnung garantiert. Bei der IKB wird der Zins den Kunden einmal im Quartal gutgeschrieben, was natürlich sehr attraktiv ist. Der Zinssatz danach liegt bei 0,75% Zinsen pro Jahr.
  • Die BigBank hat ihren Sitz in Estland. Es gibt immer mal wieder eine Anpassung der Zinssätze, so dass man als Neukunde von besonderen Konditionen profitieren kann, aber auch als Bestandskunde hat man den großen Vorzug, dass die Bigbank immer weiter die Konditionen anpasst, bzw. die Konditionen deutlich erhöht.
  • Der Zinssatz, auf den sich neue Kunden freuen können liegt bei 2,20% Zinsen pro Jahr. Das ist definitiv interessant und zeigt, dass man sich hier über sehr gute Konditionen freuen kann. Der Zinssatz wird bei der BigBank bis zu einer Summe in Höhe von 100.000 Euro angeboten.
  • Zu beachten ist, dass Bestandskunden derzeit einen Zinssatz in Höhe von 1,70% Zinsen pro Jahr gutgeschrieben bekommen. Auch, wenn die Zinsen nur einmal im Jahr gutgeschrieben werden ist es wichtig zu wissen, dass die Zinsen zum Beispiel jederzeit eingesehen werden können. Es gibt einen virtuellen Tracker der Zinsen, die bereits erzielt worden sind.

Somit kann man genau sehen, wie hoch die Zinsen sind und wie hoch der Ertrag in Summe ist. Zu wissen ist auch, dass es keinen Freistellungsauftrag oder keine Abgeltungssteuer bei der Bank gibt. Das heißt ganz klar, dass man davon ausgehen muss, dass die Zinsen selbst zu versteuern bzw. abzuführen sind. Generell ist es möglich, dass man die Zinseinkünfte einfach bei der Steuererklärung beim Finanzamt abgibt, was natürlich attraktiv ist.

Das Angebot der Advanzia Bank zählt ebenfalls zu den Top 5 Angeboten, wenn es um die Zinsen beim Tagesgeldkonto geht. Neue Kunden können einen Sonderzinssatz in Höhe von 2,18% Zinsen pro Jahr erzielen, wenn sie der Meinung sind, dass sie ihr Geld hier anlegen möchten. Der Zinssatz gilt für eine Laufzeit von insgesamt 4 Monaten. Die Zinsen werden den Kunden der Advanzia Bank während dieser Zeit und auch sonst einmal im Monat gutgeschrieben.

Wie werden sich die Zinssätze für Tagesgeldkonten in Deutschland weiterentwickeln?

Derzeit ist davon auszugehen, dass es 2023 definitiv weiterhin attraktive Zinsen im Bereich Tagesgeldkonto gibt. Es ist möglich, dass man beim Tagesgeldkonto natürlich sein Geld sehr flexibel anlegen kann, da dieses Geld nach 1 Tag wieder abgezogen werden kann. In Zeiten von steigenden Zinsen ist es ratsam, hier sehr flexibel zu sein und definitiv das Geld auch schnell zu einem anderen Konto zu bewegen, wenn dort ebenfalls attraktive Konditionen möglich sind.

Steigende Zinsen im Bereich Tagesgeld in Deutschland? – Prognose

Der Zins dürfte für die Tagesgeldkonto Kunden weiter steigen, wenn man davon ausgeht, dass definitiv sehr viel im Bereich Tagesgeldkonto bei steigenden Leitzinsen passieren wird. Ein hoher Leitzins ist 2023 ein Grund, weshalb viele Menschen sich für das Tagesgeldkonto entscheiden. Wer noch mehr Geld mit hohen Zinsen langfristig anlegen möchte, sollte die Festgeldangebote unter die Lupe nehmen.

Höhere Zinssätze als Vorteil beim Festgeld

Beim Festgeld gibt es zwar keine Flexibilität, aber definitiv höhere Zinssätze. Zu beachten ist, dass man bei generell steigenden Zinsen am Markt schnell in die Situation kommt, dass nicht nur hohe Zinsen gezahlt werden, sondern die Tagesgeldzinsen erhöht werden können, während man beim Festgeld noch gebunden ist. Dadurch kann der Vorteil, der sich beim Festgeld beim Abschluss gebildet hat irgendwann in Luft auflösen oder es ist sogar möglich, dass sich das gesamte Szenario ins Negative entwickelt und man beim Tagesgeldkonto mehr Zinsen erhält, als es beim Festgeldkonto üblich ist.

News

Aktien kaufen aus Großbritannien ohne Quellensteuer – Aktien Tipps

veröffentlicht

am


|link.alt|

Very British: Starker Cashflow aus Großbritannien ohne Quellensteuer

Der Finanzmarkt in London ist einer der wichtigsten überhaupt in Europa. London ist das Finanzthemen angeht das Herz von Europa und viele Firmen sind an der Börse in London gelistet.

(mehr …)

Weiterlesen

Aktuelles