Connect with us

Aktien

8 britische Aktien mit hoher Dividende 2022 ohne Quellensteuer

veröffentlicht

am

In Österreich und Deutschland fällt auf Dividenden die so genannte Quellensteuer an. In Großbritannien existiert diese Steuer nicht. Wer Dividenden aus Großbritannien erhält profitiert davon, dass die gleichen steuerlichen Abgaben zu entrichten sind, wie es in Deutschland üblich ist.

Britische Aktien Empfehlungen 2022 mit Dividende

FirmaBrancheKapitalisierungDividendenrendite
Rio TintoBergbau und Metalle70 Milliarden Pfund10,90%
PersimmonHaus und Baubranche7 Milliarden Pfund10,60%
M&GInvestment Banking5,5 Milliarden Pfund8,5%
Imperial BrandsTabak16 Milliarden Pfund8,2%
Phoenix Group HoldingsLebensversicherung6 Milliarden Pfund7,9%
AbrdnLebensversicherung und Investment Banking4,2 Milliarden Pfund7,5%
Legal & GeneralVersicherungen15 Milliarden Pfund7,1%
British American TobaccoTabak76 Milliarden Pfund6,5%

Rio Tinto: 70 Milliarden Pfund auf der Waage und über 10% Dividende

Rio Tinto ist in Großbritannien ein echtes Schwergewicht. Die Firma weist eine Kapitalisierung von rund 70 Milliarden Pfund im Jahr 2022 auf und zahlt eine überdurchschnittlich hohe Dividende. Es gibt 2 Dividendenzahlungen pro Jahr. Zu den regulären Dividenden gibt es derzeit aufgrund der hervorragenden Geschäftslage auch so genannte Sonderdividenden. Das macht eine Gesamtrendite von 10,90% p.a. aus. Rio Tino fördert Edelmetalle in aller Welt. Da die Preise für Rohstoffe derzeit besonders hoch sind bedeutet dies für die Aktie von Rio Tinto, dass Konjunktur herrscht.

Rio Tinto Aktienkurs Entwicklung Quelle: TradingView

Rio Tinto Aktienkurs Entwicklung
Quelle: TradingView

Trader und Insider gehen davon aus, dass die Aktie von Rio Tinto, die derzeit bei 60 bis 70 Euro notiert noch etwas mehr Potenzial hat und in den kommenden Monaten weiter steigen könnte. Der Cashflow bei Rio Tinto stimmt definitiv und auch die Dividenden werden zuverlässig gezahlt.

Persimmon: über 10% Dividende pro Jahr durch die Baubranche

Persimmon ist eine der größten Baufirmen in Großbritannien. Zahlreiche Immobilienprojekte sind Persimmon zuzuschreiben. Der Free Cashflow der Firma kann durchaus zuverlässig prognostiziert werden. Das liegt daran, dass Bauaufträge meist über mehrere Jahre im Voraus vergeben werden. Die Pipeline der Bauaufträge ist also für die kommenden Jahre klar. Somit können Investoren davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren auch Geld verdient werden kann.

PSN Aktie Kursentwicklung Quelle: TradingView

PSN Aktie Kursentwicklung
Quelle: TradingView

Was die Dividende angeht, so kann diese komplett durch den erzielten Free Cashflow abgedeckt werden. Für das Jahr 2022 ist mit einer Rendite von 10% pro Jahr zu rechnen. Die Dividende setzt sich aus regulären Dividenden sowie aus Sonderdividenden zusammen. In Summe lässt sich schnell eine Rendite von aktuell rund 10,6% pro Jahr erreichen.

M&G PLC: 8,5% Dividende aus dem Investment Banking die gut gedeckt ist!

M&G PLC ist erst wenige Jahre alt und noch gar nicht so lange an der Börse notiert. Dennoch gibt die junge Firma im Bereich Investment Banking und Fonds Management definitiv gute Quartalsberichte zum Besten. Der Free Cashflow stimmt und die Dividende wird durch diesen locker gedeckt. Für die Zukunft verspricht man den Aktionären Dividenden auf dem bekannten Niveau oder sogar leichte Steigerungen. Es ist denkbar, dass die Dividenden bei M&G PLC definitiv weiter steigen können.

M&G Aktie - Kursentwicklung Quelle: TradingView

M&G Aktie – Kursentwicklung
Quelle: TradingView

Im April sowie als auch im September / Oktober können die Aktionäre mit der Zahlung einer Dividende rechnen. Generell ist M&G PLC mit 8,5% Dividende pro Jahr und zwei regulären Zahlungen eine der Firmen, die wirklich zuverlässig und souverän ihren Aktionären die Dividende zahlt.

Imperial Brands: über 8% Dividende die sich nicht in Rauch auflöst!

Imperial Brands ist einer der 5 größten Tabak Konzerne der Welt. Mit einer Kapitalisierung von rund 16 Milliarden Pfund zählt Imperial Brands auch in Großbritannien zu den größeren Tobacco Companies. Anzumerken ist natürlich, dass die Tabak Branche ein Investment ist, dass auch aus ethischen Gesichtspunkten beleuchtet werden kann. Tabak ist für Investoren definitiv interessant, da es einen guten Free Cashflow erzielen kann und da hier langfristig gute Gewinne erzielt werden können.

Imperial Brands Kursentwicklung Quelle: TradingView

Imperial Brands Kursentwicklung
Quelle: TradingView

Der konventionelle Raucher ist auf dem Weg, sich zu einem Nutzer von E-Zigaretten oder Verdampfern zu entwickeln. Gelingt es den Tabak Firmen hier neue Produkte ins Leben zu rufen, dürften die Erträge auch in den nächsten Jahren sehr attraktiv sein und weiter steigen. Imperial Brands ist in Großbritannien der zweitgrößte Tabakkonzern. Die Dividende in Höhe von 8,2% erscheint sicher und wird aktuell gedeckt.

Phoenix Group Holdings: Lebensversicherungen und Finanzgeschäfte mit soliden Erträgen

Die Phoenix Group Holdings in Großbritannien ist im Segment Lebensversicherungen sehr gut aufgestellt und erzielt hier stabile Erträge.

Phoenix Group Kursentwickllung Quelle: TradingView

Phoenix Group Kursentwickllung
Quelle: TradingView

Mit einer Kapitalisierung in Höhe von 6,1 Milliarden Pfund ist man als Aktionär an einem großen Finanzkonzern in Großbritannien beteiligt, der rund 7,90% Dividende pro Jahr zahlt. Die Phoenix Group Holdings ist definitiv ein Investment das interessant ist und dass laut Quartalsberichten auch in de kommenden Jahren weiter steigende Dividenden verspricht.

Abrdn bzw. Standard Life Aberdeen bietet 7,55% Dividende und optionale Steigerungen

Die ehemalige Lebensversicherung Standard Life Aberdeen hat sich in Abrdn umbenannt und ist an der Börse in London im FTSE 100 gelistet. Hier verdient man das Geld mit Investment Banking sowie mit Brokerage Services. Die Kapitalisierung der Firma liegt bei 4,2 Milliarden britischen Pfund.

ABRDN Kursentwicklung der Aktie Quelle: TradingView

ABRDN Kursentwicklung der Aktie
Quelle: TradingView

Die Dividende wurde vor wenigen Jahren gekürzt und auf dem neuen Niveau, dass auch durch den Free Cashflow abgedeckt ist erhält man eine Rendite von 7,55% pro Jahr. Die Dividende wird in zwei Tranchen im Jahr ausgezahlt, die gleich hoch sind.

Legal & General: 7% Dividende pro Jahr im Versicherungsgeschäft erzielen!

Legal & General ist in Großbritannien eine echte Institution. Die Firma ist deutlich über 100 Jahre alt und schon sehr lange an der Börse notiert. Generell zahlt man seit einigen Jahrzehnten eine attraktive Dividende, die auch durch den Free Cashflow gedeckt wird. Legal & General zahlt eine steigende Dividende, so dass auch in der Zukunft mit Wachstum zu rechnen ist.

Legal General Group - Aktie & Kursentwicklung Quelle: TradingView

Legal General Group – Aktie & Kursentwicklung
Quelle: TradingView

Neben Lebensversicherungen zählen auch Versicherungen, Fonds und verschiedene Geldanlagen zu Legal & General. In der Unternehmenspräsentation wird sehr gut erläutert, womit der Free Cashflow verdient wird und wieviel Geld an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

British American Tobacco steigert seit Jahrzehnten die Dividende für die Aktionäre!

British American Tobacco ist der größte Tabak Konzern in Großbritannien und ist weltweit vertreten. Klassische Zigaretten aber auch Ersatzprodukte oder Alternativprodukte wie Verdampfer zählen hier zu den Gewinntreibern. BAT, wie die Firma auch gerne abgekürzt wird ist mit einer Kapitalisierung in Höhe von 76 Milliarden Euro definitiv kein kleines Licht am Markt und setzt natürlich auf besonders gute Entwicklungen der neuen Produkte.

BATS Aktie - Kursentwicklung Quelle: TradingView

BATS Aktie – Kursentwicklung
Quelle: TradingView

Bei BAT ist man in den USA, aber auch so gut wie in allen anderen großen Ländern der Welt vertreten. Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 6,5% pro Jahr. Das liegt auch daran, dass bei BAT der Preis je Aktie in den vergangenen Jahren sehr stark angestiegen ist. Spannend ist, dass die Dividende etwa 60 bis 65% des Free Cashflows ausmacht, also definitiv noch Potenzial für weitere Steigerungen vorhanden ist.

Diversifikation in Großbritannien: Dividenden für die Rente?

Die Diversifikation spielt in Großbritannien ebenfalls eine wichtige Rolle auf der Suche nach passenden Anlageoptionen und Formaten. Durch die Auswahl der wichtigsten Branchen erlangt man als Trader 2022 bereits eine starke Diversifikation. Folgende Branchen sind in Großbritannien mit großen Firmen vertreten:

  • Konsumprodukte: GlaxoSmithKline und Unilever
  • Tabakprodukte: British American Tobacco und Imperial Brands
  • Öl und Gasindustrie: Shell und British Petrol
  • Finanzen: M&G, HSBC, NatWest, Legal & General
  • Pharma: GlaxoSmithKline, Astra Zeneca
  • Versicherungen: Abrdn, Phoenix Group, Aviva

Die Dividenden werden bei den genannten Firmen quartalsweise oder halbjährlich gezahlt. In der Tabak sowie in der Öl und Gasindustrie werden die Dividenden einmal im Quartal gezahlt, was natürlich mehr als interessant ist. Hier winken mitunter Renditen von bis zu 8% pro Jahr.

In Großbritannien existieren einige Firmen, die für unsere Wirtschaft essentiell sind. In diesen Firmen ist davon auszugehen, dass auch in den kommenden Jahren sowie in den nächsten Jahrzehnten ein entsprechender Cashflow vorhanden ist, so dass hier Geld verdient werden kann und Gewinne an die Aktionäre ausgeschüttet werden können. Großbritannien ist was dieses Thema angeht den Aktionären gegenüber sehr positiv aufgestellt. Die nicht vorhandene Quellensteuer macht Großbritannien für Investoren aus vielen Ländern sehr attraktiv, da letztendlich die gleiche Besteuerung wie an den Heimatbörsen veranschlagt wird.

Chancen und Risiken für die Wirtschaft in Großbritannien

Die Wirtschaft in Großbritannien hat sich von der Eurozone abgekoppelt. Das bedeutet für die Firmen und Unternehmen in Großbritannien einen erheblichen Mehraufwand gegenüber anderen Ländern, die noch Mitglied in der EU sind.

  • Der EU-Austritt stellt einige Branchen in UK vor Herausforderungen
  • Das Potenzial der Ukraine Krise für die Wirtschaft in UK ist schwer abzusehen
  • Die Öl- und die Gasbranche ist derzeit sehr stark aufgestellt und profitiert von hohen Ölpreisen
  • Privatpersonen haben in Großbritannien überdurchschnittlich viel für Energie sowie als auch für die Lebenshaltung zu bezahlen

Ferner ist anzumerken, dass in Großbritannien definitiv die Wirtschaft derzeit nicht einheitlich wächst. Es gibt Bereiche in Großbritannien, in denen die Wirtschaft derzeit stark ist, wie z.B. im Bereich Öl und Gasindustrie. In anderen Segmenten ist es jedoch schwierig, da die Ukraine Krise und die Corona Pandemie auch Großbritannien stark zusetzen.

Online Forum für die Aktien Diskussionen in Großbritannien

Börsendienste wie Ariva oder auch Börsennews haben entsprechende Foren, wo man sich online zu Aktien austauschen kann. Im Aktien Forum gibt es 2022 immer wieder sinnvolle Diskussionen zu einzelnen Firmen. Die Auswahl der Foren hat im Segment Aktien stark limitiert – vor allem dann, wenn es sich um inhaltliche Tiefgänge handeln soll, in denen wirklich über Fakten diskutiert wird.

RISIKOHINWEIS: Investitionen in Aktien sind nicht risikofrei. Je nach Kursverlauf können sie auch zum Verlust des gesamten Kapitals führen. Bitte stellen Sie sicher, dass sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Aktien

7 spanische Aktien mit hoher Dividende 2022 – Aktien Empfehlungen Spanien

veröffentlicht

am


7 Dividendentitel aus Spanien: attraktive Dividende aus Südeuropa im Depot!

Strom, Telekommunikation, Gas, Baugewerbe und vieles mehr wird in Spanien auf dem Aktienmarkt angeboten. Die spanische Wirtschaft steht derzeit gar nicht so schlecht dar, wie man es auf den ersten Blick meint. Es gibt viele hoch qualifizierte Arbeitskräfte und viele Gewerbe, in denen ordentliche Renditen erzielt werden. (mehr …)

Weiterlesen

Aktien

10 japanische Aktien mit hoher Dividende 2022 – Japan Aktien Empfehlungen

veröffentlicht

am

Die japanische Wirtschaft gehört zweifelsohne zu den Top 5 Wirtschaften der Welt. Zahlreiche Firmen in Japan sind an der Aktie gelistet und der Index Nikkei ist vielen Börsianern ein Begriff. Wenn gefragt wird, ob jemand japanische Aktien im Depot hat, lautet die Antwort oftmals nein. Das liegt daran, dass der Nikkei in Japan nicht gerade zu den Indizes zählt, der sich besonders gut entwickelt hat und bei dem sehr viel möglich ist. (mehr …)

Weiterlesen

Aktien

Großbritannien: Rekord Dividenden und keine Quellensteuer: das Anlageparadies?

veröffentlicht

am


Großbritannien steht für starke Finanzmärkte. Auch in Zeiten fallender Gewinne und niedrigerer Umsätze verspricht man den Aktionären attraktive Dividendenzahlungen. Viele Firmen haben im August 2022 ihre Zahlen bekannt gegeben – einige mit Überraschungen. Vor allem wurde jedoch bei einigen Firmen eine Dividende bekanntgegeben, die aus Sicht der Anleger durchaus einen Grund zur Freude bereiten könnte. (mehr …)

Weiterlesen

Aktuelles